Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Lifestyle
05.05.2022
06.05.2022 07:33 Uhr

Was gehört in den Karton, was in die Papiersammlung, was in den Müll?

Bild: zvg
Die Schweizerinnen und Schweizer sind grosse Recycling-Fans und machen vorbildhaft mit. Doch gewisse Irrtümer erschweren die Arbeit auf den Entsorgungsstellen. Weisst du, wo du Karton mit Plastikbeschichtung entsorgen musst? Wo gehören Papiertragtaschen hin? Wir klären auf.

Abfall kann auf verschiedene Art und Weise entsorgt werden. Die in der Schweiz populärste Methode ist das Recycling. 

Was mache ich mit beschichtetem Karton?

Bei Kartonverpackungen ist es wichtig, auf das offizielle Recycling-Piktogramm zu achten, denn wenn Karton mit einer Plastikbeschichtung heraussortiert werden muss, kann es aufwändig und teuer für die Recycling-Firmen werden. Im schlimmsten Fall ist das ganze gesammelte Material nicht nutzbar. Das heisst also: Verpackungen mit dem Kartonsammlungssymbol dürfen in die Sammlung, solche mit dem Abfallsack-Piktogramm müssen in den Haushaltskehricht. Nur gibt es ein Problem: Nicht jede Kartonverpackung ist angeschrieben. Hier könnte der Reisstest helfen: Lässt sich der Karton einfach zerreissen, ist kein Plastik-Material drin und umgekehrt. Je nach Verpackung ist es auch möglich, den Kunststoff vom Karton zu entfernen – dann kannst den Karton trotzdem recyceln. Achte darauf, dass der Karton nicht verschmutzt ist. Auch dann kommt er nicht in die Sammlung.

Bild: zvg

Was mache ich mit den Papier-Einkaufstaschen?

Du kennst es bestimmt – dass man die Einkaufstasche vergessen hat, fällt einem erst auf, wenn man schon an der Kasse steht. Also kauft man noch eine Papiertragtasche dazu. Doch wenn sich zu Hause die Papiertaschen stapeln, müssen irgendwann auch diese entsorgt werden. Doch irrtümlich glauben viele, die Taschen gehören in die Papiersammlung. Spätestens, wenn die Gemeinden das Bündel vor dem Haus liegen lassen, wird einem jedoch klar: Die gehören nicht in die Papiersammlung. Wohin dann? Tatsächlich gehen die braunen Papiertragetaschen in die Kartonsammlung. Die hellen können mit dem Altpapier mitgegeben werden. Verwende die Taschen dabei nicht als Sammelbehälter, sonder falte sie zusammen.

Bild: zvg

Wie entsorge ich alte Glühbirnen?

Alte Glühbirnen und Halogenlampen kannst du in den Kehricht werfen. Sie bestehen aus Glas und Metall und enthalten somit keine Inhaltsstoffe, die die Umwelt belasten könnten. LED-Lampen, Neonröhren und Energiesparlampen müssen jedoch bei den dafür vorgesehenen Sammelstellen oder im Laden abgegeben werden, da sie fluoreszierendes Material und Elektronikbestandteile enthalten. Hier findest du die Abgabestelle in deiner Nähe.

Bild: zvg

Muss ich die Folienverpackung von der Zeitschrift wegnehmen? 

Immer mehr Verlage setzen aus wirtschaftlichen Gründen auf die Verpackung mit Plastikfolie. Für einen effizienten Recyclingprozess ist es wichtig, die Plastikfolie vom Papier zu trennen. Zwar löst sich die Folie im Aufbereitungsprozess, doch die Entsorgung der Folie verursacht hohe Kosten. Ausserdem kann die Folie so nicht recycelt werden – besser ist es also, du nimmst sie weg und sammelst sie in einem Kunststoffsammelsack.

Wie entsorge ich Trinkgläser oder Scherben?

Ein weiterer Irrtum ist, dass sich Trinkgläser in Altglas recyceln lassen. Auf keinen Fall! Nur Behälterglas darf zum Altglas. Trinkgläser, Glasteller oder Vasen sind oft bleihaltig und gehören in die Schuttmulde. Scherben mit Zeitungspapier umwickeln und im Müll entsorgen. Grössere Mengen können auch bei einem Recycling-Hof abgegeben werden.

Bild: zvg

Kann ich die Pizza-Schachtel im Karton entsorgen?

Pizzakartons gehören in den Kehricht. Obwohl sich Pizzaschachteln aus Karton an sich für die Wiederaufbereitung eignen würden, hindern Öl- und Fettrückstände das Recyclingverfahren. Zudem werden leider oft auch Essensreste in den Pizzaschachteln mitentsorgt.

Bild: zvg

Kann ich die Mayonnaise-Tube recyceln?

Aluminium ist ein weiches Material, welches sehr gut bearbeitbar ist. Im Gegensatz zu Herstellungsprozess ist der Recyclingprozess sehr einfach und günstig. Ob als Getränkedosen, Lebensmitteltuben, Haushaltsfolie, Tiernahrungsschalen oder Joghurtdeckel: Aluminiumprodukte können an eurer Sammelstelle entsorgt werden. Oft werden im gleichen Container neben Aluminium auch Stahlblechverpackungen wie zum Beispiel Konservendosen gesammelt. Das Material soll so sauber wie möglich sein, also: Tuben gut ausdrücken, Schalen auswaschen.

Was mache ich mit den Weinkorken?

Kork ist ein elastisches, kaum brennbares Naturprodukt mit abdichtender Eigenschaft. Korkenzapfen werden separat gesammelt und können an gewissen Gemeindesammelstellen oder in Restaurants abgegeben werden. Leider gibt es bisher aber nur wenige solcher Abgabestellen. Hier findest du die nächste in deiner Gegend.

Bild: zvg
Anouk Arbenz, Redaktion March24 und Höfe24